LiebesSprueche.de

Liebessprüche zu jedem Anlass

lose22

Die Liebe

Ohne sie kann der Mensch nicht sein, denn sie bedeutet Zuwendung, Anerkennung, Zärtlichkeit und Geborgenheit. Wer sie nicht empfängt, leidet darunter, wer sie nicht verschenkt, führt ein unglückliches Leben. Denn die Liebe ist die stärkste Zuneigung, die zwei Menschen füreinander empfinden können. Sie muss nicht erwidert werden, sie muss einfach nur verschenkt werden. Wer Glück hat, der wird widergeliebt, was zu einem tiefen Gefühl der Verbundenheit zwischen zwei Menschen führen kann. Die Liebe ist dabei kein Gefühl, das einen Nutzen oder Zweck erfüllt. Sie ist einfach da, sie wird verschenkt und manchmal erwidert. Wer selbstlos liebt, begnügt sich manchmal allein damit, es denjenigen spüren zu lassen, ohne dabei etwas zu fordern.

Welche Formen der Liebe gibt es?

Man kann in vieler Hinsicht lieben. Dieses innige Gefühl der Verbundenheit bezieht sich dabei nicht nur auf einen Partner, sondern kann auch familiärer oder freundschaftlicher Natur sein. Man kann sich selbst, seinen Nächsten oder Gott lieben. Man kann den Begriff auf Objekte, Ideen oder Tätigkeiten ausweiten. Dabei dient der eigentliche Begriff allerdings eher als Synonym für tiefe Wertschätzung. Die wahre Liebe dagegen ist nicht rational und wird auch nicht bewusst beschlossen. Sie kommt einfach über einen, wirft das eigene Leben aus der Bahn und bewirkt dabei Gefühle, die man sonst nie erlebt. Schon seit Jahrhunderten und Jahrtausenden ist die Liebe daher Gegenstand von Diskussionen, von Streitereien, Debatten und sogar der Wissenschaft. Niemand kann sich so genau erklären, was sie eigentlich ist – fest steht dagegen, dass niemand ohne sie leben will. Wer sie aber einmal empfunden hat, muss eigentlich auch gar nicht so genau wissen, welche chemischen Prozesse im Körper ausgelöst werden, blickt man in die Augen eines geliebten Wesens. Es reicht, zu empfinden, was man gerade empfindet. Ist dieses Empfinden dabei ein gegenseitiges, kann das Leben oft nicht schöner sein. Dieser Meinung sind auch zahlreiche Poeten, Lyriker oder Sänger. Seit Urzeiten werden Texte, Gedichte oder Lieder verfasst, die ausdrücken sollen, was man für einen geliebten Menschen empfindet. Die schönsten Dramen beschreiben Tode aus Liebeskummer und tatsächlich zeigen besonders Kinder, dass Liebe lebensnotwendig ist. Entzieht man einem Menschen die Liebe, egal ob es sich dabei um elterliche, geschwisterliche, freundschaftliche oder partnerliche Liebe handelt, entzieht man ihm auch Lebensqualität. Folglich ist es umso wichtiger, Liebe zu geben und Menschen dadurch zu zeigen, dass sie wertvoll und liebenswert sind.

Wie drückt man seine Liebe aus?

Diese Frage stellten sich schon zahlreiche Menschengenerationen vor uns und sie wird auch in der Zukunft immer ein Thema sein. Stellt man in sich selbst tiefe Empfindungen fest, die die Umwelt verblassen lassen und die einen einzigen Menschen zum Mittelpunkt des eigenen Seins machen, dann kann man oft dem Drang, sich mitzuteilen, nicht widerstehen. Durch einen Brief, einen Satz, ein Lied will man sagen: Ich liebe Dich. Dabei bedarf es nicht unbedingt großer Worte, um diese tiefe Wertschätzung auszudrücken. Es reichen manchmal Blicke, Gesten oder Berührungen völlig aus, um wiederzuspiegeln, was derjenige empfindet. Die Liebe lässt sich also sowohl verbal, als auch nonverbal ausdrücken. Man sollte sie leben und nicht unterdrücken. Vor allem aber sollte man sie nicht erzwingen, denn die Liebe ist nicht nur wunderschön, sie ist auch launisch und eigensinnig – aber jeden Kampf wert.

Foto: sxc.hu

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird niemals veröffentlich oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Sie können folgende HTML Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>